04.07.2016

CIIPA Delegationsreise im Oktober 2016


Sehr geehrter Damen und Herren,
 CIIPAG hat in dem vergangenen Jahr mehrere Delegationen organisiert, die bis jetzt positive und grosse Resonanz in chinesischer u. deutscher Wirtschaft erzeugt haben. Einige Berichte siehe z. B. hier:
1.http://www.ma-dialogue.de/wp-content/uploads/sites/9/_EPAPER_/epaper-UE-MuA_China-1-2016_D/#/40
2.http://www.chinadaily.com.cn/bizchina/2015-10/30/content_22313449.htm
3.http://www.mofcom.gov.cn/article/shangwubangzhu/201511/20151101158953.shtml(Handelsministerium VR Chinas, nur chinesisch)
4.http://mp.weixin.qq.com/s__biz=MzA4MTI4MTA1OA==&mid=400383458&idx=1&sn=5866b140605ee6af1874c7a0dc0d3ccb&scene=1&srcid=110378X1uycQD0X5H7YJ6tKQ&from=groupmessage&isappinstalled=0#wechat_redirect
(unsere Homepage, bis jetzt nur chinesisch)
Wir haben auch mit FAZ Forum gemeinsam eine European  Corporate M&A 2016 veranstaltet. Siehe:  http://www.faz-forum.com/corporate-ma-2016/index.php
Mitte Oktober (16.-23. Okt., Abflug 15. Okt.) wird CIIPAG noch eine Delegationsreise organisieren, namens “Oppotunities in China- Investition und M&A Kooperation 2016”. Gezielt sind dabei die Stadt Kunshan der Provinz Jiangsu und Stadt Foshan der Provinz Guangdong und Stadt Fuzhou der Provinz Fujian zu besuchen, Gruende dabei sind:
Kunshan: 1. viele wichtige oertliche Unternehmen haben schon deutsche Firmen uebernommen, wie z. B. die Firma Goodbaby aus Kunshan hat Cybex uebernommen (siehe: https://babyundjunior.de/de/Archiv/Ausgabe-01-2014/Cybex-und-Goodbaby-fusionieren). 2.M&A Forum Ostchina. Ab 200 Teilnehmer, die meiste sind Unternehmungsentscheidungstraeger, PEs, Beamten usw..3. Besuch der deutschen Industriepark und Start-up Factory GmbH(Geschaeftsfuehrer Herr Bernhard Mayer, vorheriger Leiter der AHK Shanghai, hat jetzt knapp 30 deutsche Unternehmen in seiner  Start-up Factory ). 4. die beste und beruehmteste Wasserstadt Chinas zu besichtigen(Zhouzhuang).
Foshan:  1. wo Midea und manche andere wichtige Unternehmen liegt. Die Kuka-Uebernahme macht Midea momentan sehr beruehmt in Deutschland.  Wir werden z. B. Midea Innovationszentrum besichtigen. 2.M&A Forum Suedchina. Ab 200 Teilnehmer, die meiste sind Unternehmungsentscheidungstraeger, PEs, Beamten usw..3. Kooperationsmoeglichkeiten ausloten mit mehr als 100 Unternehmen mit ganz konkreten Intensionen(siehe Anhang 4).
Fuzhou: 1. die Wirtschaft in Fujian ist sehr dynamisch, z. B. ein fujianische Firma hat eben vor Kuerze bekanntgegeben, eine deutsche Chipshersteller mit einer Transaktionsvolumen von 676 Mio. Euro zu uebernehmen, siehe: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/fujian-grand-chip-investment-aus-china-will-aixtron-kaufen-14247896.html; 2. "Opportunities in China - Match-Making von chinesischen und deutschen Unternehmen im Bereich Maschinen und Elektrischen Geräten". Ab 100 Teilnehmer, meistens sind Unternehmer. 3. Handelsabteilung der Provinz unterstuetzt die Reise tatkraeftig und ist bereit, bei konkreter Transaktionen und Projekte kontinuierlich  zu unterstuetzen. 
Foerderung der chinesischer M& A in Deutschland und deutscher Investition nach China oder Kooperation mit China ist diesmaliges Ziel,  Biomedizin, Maschienenbau, Automobilzulieferer als Schwerpunktsbranche. Sie sind auch sehr herzlich willkommen, ueber Kooperation im Bereich  Automobilzulieferer mit chinesischen Partnern zu diskutieren(die Firmenintensionen der Guangdong Provinz ist da, die Liste aus Jiangsu und Fujian Provinz werden nachtraeglich im diesen Monat Ihnen zur Verfuegung gestellt werden).
Teilnehmer sind voraussichtlich: Ungefähr 5 Teilnehmer von DAW, Going Public Media und Bundesverband Mergers & Acquisitions(Steinbeis kann auch hier dazu zaehlen); ungefähr 15 hochrangige Vertreter(in) von wichtigen deutschen Investmentbanken, Rechtsanwaltbueros, Wirtschaftsbueros, Beratungen, PR- Experten; ungefähr 10 Teilnehmer von deutschen Unternhemen. Gesamte Anzahl der Teilnehmer: 25-30. Die Kosten sind fuer Unternehmer 1800 Euro und fuer Nicht-Unternehmer 3600 Euro.  Die Preise sind fuer internationale Flug, Inlandsflug, Hochgeschwindigkeitszuege(falls es gibt), Uebernachtung ab 4-Sterne Hotel, und alles rund um Essen und Transport, das heisst alles drin. Die selbst zu zahlende extra Kosten: Visa-Kosten, Upgrade der Flug im Business-Klass, weitere Trinkgelder und persoenliche Ausgaben usw. .
Hiermit schicke ich Ihnen die Einladung, an unserer Oktoberdelegation teilzunehmen. Bei Interesse bitte ich Sie darum, bis zum 30. August die beigefuegte Anmeldeformular und Informationstabelle (am besten mit konkreten Kooperationsvorstellungen und konkreter Projekte) auszufuellen und mir zurueckzusenden. 
 
Bei jeglichen Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfuegung und verbleibe Ihnen
Mit freundlichen Grüssen!
Zheng Tang
中国国际投资促进中心(德国)副主
Tele0049-69-247568020
Fax0049-69-247568099
Mobile phone0049-(0)15111528582

 
Zurück


Das Netzwerk Hessen-China verbindet Menschen und Märkte in Deutschland, Europa und China zur Verbesserung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenarbeit.
Europäische Union
Netzwerk Hessen-China
c/o Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH
Kurfürstenstr. 9, D-34117 Kassel
Telefon +49 561 70733-0
Telefax +49 561 70733-59
E-Mail china@wfg-kassel.de
Netzwerk Hessen-China
ist ein Projekt der

WFG Kassel